Schulische Bildung/Unterricht

Ziel des Unterrichts an der Heinrich-Hanselmann-Schule ist die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ein möglichst selbstständiges Leben.

Durchgängiges Prinzip ist der ganzheitliche Unterricht, der das handelnde Lernen mit allen Sinnen ermöglicht. Der Unterricht orientiert sich an den aktuellen Lernvoraussetzungen und dem individuellen Förderbedarf jedes Kindes. An der Heinrich-Hanselmann-Schule werden jeden Tag Mathematik und Sprache unterrichtet.

Darüber hinaus finden sich die Fächer Sachunterricht, Sport, Schwimmen, Kunst, Musik, Werken, Religion und Hauswirtschaft im Stundenplan. Außerdem gibt es spezielle Unterrichtsangebote, wie z.B. das Basale Theater, Musik und Schwimmen für Schüler mit schwerer Behinderung, Sozialtraining „Locker bleiben“, Unterstützte Kommunikation und Klettern, die die individuellen Förderziele der Schülerinnen und Schüler ergänzend fördern.

In der Berufspraxisstufe bildet die Vorbereitung auf das Arbeitsleben einen Schwerpunkt des Unterrichts.